MUSICA ANTIQUA SALZBURG UND ARSSONANDI

KULTURMEDAILLE DES LANDES OBERÖSTERREICH

Unser langjähriger Referent Kons. Volksschuldirektor i. R. Alois Schausberger

 

 

 

erhielt von Herrn Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer die Kulturmedaille des Landes OÖ.

Wir gratulieren sehr herzlich und danken ihm an dieser Stelle für unzählige schöne Stunden mit Chormusik unter seiner humorvollen, kompetenten und souveränen Anleitung. 

„Der Chorgesang ist Konsulent Volksschuldirektor i. R. Alois Schausberger ein besonderes Anliegen.
Ob seit 1958 als Leiter des Ohlsdorfer Kirchenchores sowie des Volksliedchores, seine 32-jährige Tätigkeit als Leiter des Gmundner Kammerchores, sein über 20-jähriges Engagement als Leiter des „Stadtchores Attnang-Puchheim oder die ca. 20 Jahre dauernde Mitgliedschaft bzw. Tätigkeit als Chorleiter-Stellvertreter des Linzer Kammerchores – Alois Schausberger war immer ein Vorbild an Einsatz und Begeisterungsfähigkeit.
Inzwischen ist Alois Schausberger auch für die Programmgestaltung der Ohlsdorfer Kirchenkonzerte in der Filialkirche Aurachkirchen und in der Pfarrkirche Ohlsdorf alleine verantwortlich.

Auch für die Vokalakademie des Landes OÖ, für die Internationalen Chorseminare in Zell an der Pram sowie die Singwoche des Chorverbandes OÖ war und ist Alois Schausberger seit 20 Jahren aktiv.
Diese Liebe zum Gesang verleitete Volksschuldirektor i. R. Alois Schausberger sogar dazu, mit seinem wohlverdienten Pensionsantritt ein Musikstudium am Konservatorium für Kirchenmusik in Linz zu absolvieren und 2010 mit ausgezeichnetem Erfolg abzuschließen."

Hohe Auszeichnung für Hans Haslinger

Die abermals sehr erfolgreiche Serie des diesjährigen „Vorweihnachtlichen Singens“ mit dem Union-Chor Lambach wurde am 9. Dezember von einem besonderen Ereignis gekrönt: Landeshauptmann a.D.  Dr. Josef  Pühringer überreichte dem Chorleiter Dir. Kons. Hans Haslinger das Dekret des Bundespräsidenten mit der Ernennung zum Berufstitel „Professor“ und hielt eine launige wie von persönlichem Engagement getragene Laudatio. Der volle Saal quittierte diese festliche Geste mit tosendem Applaus.

Ausgezeichnet wurde Professor Haslinger, der bereits das Landes-Sport-Ehrenzeichen in Gold, das goldene Ehrenzeichen der Gemeinde Lambach und die „Goldene Note“ des Oö. Chorverbandes trägt, für seine jahrzehntelange Arbeit zugunsten des Singens ganz allgemein und der Chormusik im Besonderen. Ein wichtiges Motiv für die Titelverleihung war zweifellos sein bundesweit innovativer Einsatz für die zeitgenössische Chormusik im Rahmen des gemeinsam mit der Oö. Vokalakademie mehrmals durchgeführten Großprojekts „BeispielsWeisen“. Auch die Fülle seiner Ideen, wie man das Interesse der Bevölkerung für gute Musik mit attraktiven Konzertprogrammen wecken kann, hat zweifellos eine Rolle gespielt. Darüber hinaus ist seine besondere Hinwendung zur musischen Jugendförderung, die er viele Jahre mit originellen Einfällen vorantrieb, sehr bemerkenswert.

Insgesamt gesehen, wurde mit dem Berufstitel „Professor“ die das regionale wie überregionale Kulturleben prägende Persönlichkeit Hans Haslingers mehr als verdient ausgezeichnet.

Herzliche Gratulation!

Paul Stepanek

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies findest du unter Datenschutz.