BeispielsWeisen 2018

am 20. Oktober 2018 im Veranstaltungszentrum Gunskirchen

Nach den erfolgreichen Projekten von BeispielsWeisen 1 bis 3 der vergangenen Jahre gibt es heuer eine Fortsetzung. Praxisnahe sakrale Kompositionen sollen geschaffen, aufgenommen und praktiziert werden.
Zeitgenössische Musik genießt ohne Zweifel einen hohen Stellenwert, leistet sie doch einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt des Kulturlebens in Österreich. 
Heuer laden wir Sie zur Präsentation von 24 neuen Chorwerken, einstudiert von 24 engagierten Chören unseres Bundeslandes. Wir hoffen auf das Interesse von KomponistInnen, ChorleiterInnen und SängerInnen unseres Bundeslandes, sich der Herausforderung zu stellen.
Das Projekt „BeispielsWeisen 4“ möchte Brücken schaffen zur Realisierung von neuen Chorwerken durch Zusammenarbeit der Komponisten mit Chorleitern. Ziel ist es, sich mit zeitgenössischer, sakraler Chorliteratur zu beschäftigen, das Publikum mit neuen Werken zu konfrontieren und die Werke auch als interessanten Beitrag zur Musik der Gegenwart aufzunehmen.
Die Chorliteratur möge und muss sich weiterentwickeln und „BeispielsWeisen“ sind eine Hilfe. So werden alle Kompositionen wiederum in einem Sammelband mit einer CD veröffentlicht, auf der die Teilnehmerchöre ihre Interpretation vorschlagen.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und natürlich über Ihre Anmeldung!

 

 

 

 

 

 

Projektleitung

Kons. Prof. Hans Haslinger
Tel.: +43 (0)699/17297260
E-Mail: hans.haslinger@aon.at

BeispielsWeisen 4

 

 

Liebe Chorleiterinnen und Chorleiter,
vor allem auch
liebe Chorleiterinnen und Chorleiter der Kirchenchöre unseres Landes!

BeispielsWeisen – ein Projekt der Oö. Vokalakademie – setzte bzw. setzt sich zum Ziel, KomponistInnen, ChorleiterInnen und Chöre unseres Bundeslandes zu motivieren, neue Chorliteratur zu schaffen, zu erproben und zu verbreiten. Es soll vor allem auch die Scheu vor Neuem, Experimentellem abgebaut werden.

 

Durch die positive Aufnahme von BeispielsWeisen 1 im Jahr 2011, BW 2 im Jahre 2013 und speziell auch der BW 3 im Jahre 2015 - hier haben in erster Linie Kinder- oder Jugendchöre erfolgreich die Neukompositionen vorgetragen - wird es 2018 BeispielsWeisen 4 geben.

 

Wir möchten Ihnen ein musikalisch interessantes Angebot bieten, bei dem Sie die Möglichkeit nutzen können, ein sakrales Werk einzustudieren und uraufführen zu können. Es werden nicht nur Kirchenchöre sein, für die sakrale Musik Bedeutung hat.

Die angestrebte Zusammenarbeit mit der/m für Sie engagierten Komponistin/en wird Ihre Arbeit sicher beflügeln.

 

Wichtigstes Kriterium, das wir auch den KomponistInnen sehr ans Herz legen werden, ist die zukünftige Aufführbarkeit!

 

Text: Wir danken Herrn MMag. Andreas Peterl, Leiter des Kirchenmusikreferates der Diözese Linz und Frau Franziska Leuschner, M Mus, Diözesankantorin der evang. Kirche OÖ, die 12 liturgische Texte, passend zum Kirchenjahr, auswählen werden.

 

24 KomponistInnen (je 2 für einen Text) werden unabhängig voneinander diese Texte vertonen.

 

Da das Problem der „raren“ Männerstimmen nicht neu ist, werden bei BeispielsWeisen 4 neben der Vertonung im vierstimmigen Satz unabhängig voneinander die Texte auch für eine Männerstimme sowie zwei oder drei Oberstimmen komponiert. Klavier- oder Orgelbegleitung ist erwünscht. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir mit diesem Angebot der Mehrstimmigkeit dem derzeitigen Wunsch vieler Chöre entsprechen wollen, ohne deshalb die Vierstimmigkeit in Frage stellen zu wollen.

 

Wir laden Sie herzlich ein, sich BIS ENDE MÄRZ 2018 anzumelden.

Über den weiteren organisatorischen Ablauf werden wir Sie nach Abschluss der Anmeldefrist informieren.

Voraussichtlich können 24 Chöre für BeispielsWeisen 4 berücksichtigt werden.

 

 

Termin der Uraufführung: Samstag, 20. Oktober 2018

 

Ort: Veranstaltungszentrum der Gemeinde Gunskirchen (VZ), Konzertsaal, dort haben bisher alle anderen Konzerte der BW stattgefunden.

 

Studio Weinberg wird das Konzert mitschneiden, eine CD wird dem Partiturenbuch beigelegt.

 

Für Sie und Ihren Chor soll es ein Anreiz sein, sich intensiv mit einem beispielgebenden Werk auseinanderzusetzen. Das Partiturenbuch und die beiliegende CD, die Sie kostenfrei bekommen, werden Ihre erfolgreichen Bemühungen dokumentieren!

(Weitere CD’s bzw. Partiturenbücher können zum Selbstkostenpreis nachbestellt werden).

 

Für alle teilnehmenden Chöre ist ein Unkostenbeitrag von € 200,- vorgesehen!

 

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben, wir freuen uns über Ihre Meldung und über Ihr Mitwirken!

 

Bitte senden Sie das Anmeldeformular an die Oö. Vokalakademie:

vokalakademie.lmsw.post@ooe.gv.at

 

 

Auskünfte: Organisation: Oö. Vokalakademie, Gerlinde Seyr,

                    0732/7720-15761 bzw. für den fachlichen Bereich:

                    Projektleiter: Kons. Prof. Hans Haslinger,

                    Tel.Nr.: 0699/17297260, hans.haslinger@aon.at

    

ANMELDEFORMULAR          

 

Sehr geehrte Komponistinnen und Komponisten! 

Das Projekt Beispielsweisen ging 2011 erstmals über die Bühne, nach 2013 und 2015 können wir auf über 60 Uraufführungen von KomponistInnen unseres Bundeslandes zurückblicken. Wurden BW 1 und 2 in erster Linie von Erwachsenenchören verwirklicht, standen bei BW 3 Kinder- und Jugendchöre auf der Bühne.

Drei Bände mit den Werken samt KomponistInnenbild mit Tonaufnahme auf CD geben Zeugnis eines gelungenen Projektes. Nähere Angaben dazu können in der Homepage der Oö. Vokalakademie nachgelesen werden.

Heuer wird das Projekt fortgesetzt, Beispielsweisen 4 ist der sakralen Literatur gewidmet. Da das Problem der „raren“ Männerstimmen nicht neu ist, möchten wir bei BW 4 neben der Vertonung im vierstimmigen Satz unabhängig voneinander denselben Text auch für eine Männerstimme sowie zwei oder drei Oberstimmen anbieten. Klavier- oder Orgelbegleitung ist möglich. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir mit diesem Angebot der Mehrstimmigkeit dem derzeitigen Wunsch vieler Chöre entsprechen wollen, ohne deshalb die Vierstimmigkeit in Frage stellen zu wollen. Es werden 12 Texte („Jahresthemen“ und aktuelle Themen) angeboten, nachzulesen in der Homepage der Oö. Vokalakademie.

 

Wichtigstes Kriterium, auf das wir gleich zu Beginn der Ausschreibung hinweisen möchten, ist die zukünftige Aufführbarkeit! Wir meinen damit, dass Ihre Komposition auch einem Chor auf mittlerem Gesangsniveau zugemutet werden kann. Ihr Werk soll jedenfalls BeispielsWeise für die sakrale Musik werden, die in einem Buch und einer CD dokumentiert wird.

Auch durch Sendungen im ORF wird die Chorszene eine Aufwertung erfahren.

 

Wir laden Sie ein, uns Ihr Interesse einer Teilnahme bis Ende Februar 2018 mitzuteilen.

 

Wenn wir einen Überblick über die Anmeldungen von Ihnen und den Chören/Ensembles haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und die Textvergabe bzw. Choreinteilung besprechen.

 

Sie werden außerdem ersucht, mit dem ausführenden Chor/Ensemble Kontakt aufzunehmen (der/m ChorleiterIn wird diese Bitte natürlich auch mitgeteilt!). Ein persönliches Kennenlernen beim Einstudieren ist sicher empfehlenswert und erfolgversprechend.

 

Als Honorar für Ihr Werk und für organisatorische Auslagen ist ein Pauschalhonorar von € 300,- vorgesehen.

Sie geben damit auch Ihr Einverständnis, dass Ihre Komposition im Buch BeispielsWeisen 4 veröffentlicht und vervielfältigt werden darf.

Sicherlich bedeutet das Mitwirken sowohl für KomponistInnen als auch für Chöre/Ensembles eine „publikumswirksame Aufwertung“.

Allein die Präsentation 2014 erlebten am 21. April bei 2 Konzerten (17.00 und 19:30 Uhr) ungefähr 1000 Zuhörer.

 

Am  20. Oktober 2018 wird im Veranstaltungszentrum Gunskirchen (VZ), Konzertsaal, Ihre Komposition, die vom Studio Weinberg aufgenommen wird, uraufgeführt.

Für die Aufführung stehen ein Orgelpositiv und ein Klavier zur Verfügung.

Alle weiteren Informationen erfahren Sie über die Homepage der Oö. Vokalakademie, vor allem können Sie dort auch die Texte finden, die zur Verfügung stehen. Die Textauswahl bzw. der Wunsch der Drei- oder Vierstimmigkeit richtet sich nach dem Zeitpunkt Ihrer Meldung, bzw. Ihrer Textauswahl - frei nach dem Motto, je früher die Meldung, desto größer die Auswahl.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an den BeispielsWeisen 4 teilnehmen und einem Chor unseres Landes die Möglichkeit geben, Ihre Komposition erstmals aufzuführen.

Als Projektleiter stehe ich Ihnen für Anfragen hinsichtlich der Durchführung jederzeit zur Verfügung (hans.haslinger@aon.at, oder 0699/17297260).

Natürlich bekommen Sie auch jederzeit Auskunft vom Büro der Oö. Vokalakademie    (Gerlinde Seyr).

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit der musikalischen Herausforderung für die Chöre unseres Landes!

Bitte senden Sie das Anmeldeformular an die Oö. Vokalakademie:

vokalakademie.lmsw.post@ooe.gv.at

ANMELDEFORMULAR 

Liebe KomponistInnen!

 

 

Aufgrund der guten Bewerbungslage sind alle Texte bereits vergeben. Die Zuordnung erfolgte in Bewerbungsreihenfolge. Alle weiteren Bewerbungen werden auf eine Warteliste gesetzt und informiert, falls eine Komposition zurückgezogen wird.


 

1.   ADVENT

Adveniat


Die Nacht dahin, der Tag bricht an,
das Licht will uns erscheinen.
So lasse nunmehr jedermann
das Klagen und das Weinen.
Kommt Christus nicht?
Er ist das Licht,
das uns anbricht
und will uns allesamt bescheinen.

Hervor aus eurer Finsternis,
der Engel will euch senden!
Denn heute soll sich ganz gewiss
all unser Trübsinn wenden.
Kommt, kommt und seht,
was heut entsteht
und nie vergeht.
Das Licht will seinen Lauf vollenden.

Wilhelm Alard vor 1645

 

2.   WEIHNACHTEN

Stern und Engel, Hirten und die Weisen
künden uns das Große, das geschah.
Und wir loben, danken und wir preisen,
Gott ist nah!

Weg von Trauer, Jammer und Beschwerde,
wenden wir das schmerzliche Gesicht,
Brüder, über alle Nacht der Erde
ist es Licht!

Keiner ist verlassen und verloren.
Wer da glaubt, weil seine Hand ihn hält,
der Erretter ist für uns geboren!
Trost der Welt.

 

3.   FASTEN- / PASSIONSZEIT

Kreuz, auf das ich schaue,
steht als Zeichen da;
der, dem ich vertraue,
ist in dir mir nah.

Kreuz, zu dem ich fliehe
aus der Dunkelheit;
statt der Angst und Mühe
ist nun Hoffnungszeit. 

 

Kreuz, von dem ich gehe
in den neuen Tag,
bleib in meiner Nähe,
dass ich nicht verzag.

Eckart Bücken 1982

 

4.   OSTERN

Jesus sagte:
Wer an mich glaubt, wird leben
„Ich bin die Auferstehung
und das Leben;
wer an mich glaubt,
wird leben,
wenn er auch stirbt,
und wer da lebt
und an mich glaubt,
wird in Ewigkeit nicht sterben!“

 

5.   PFINGSTEN / HEILIGER GEIST

Atme in mir


Atme in mir,
du Heiliger Geist,
dass ich Heiliges denke!

Treibe mich,
du Heiliger Geist,
dass ich Heiliges tue!

Locke mich,
du Heiliger Geist,
dass ich Heiliges liebe!

Stärke mich,
du Heiliger Geist,
dass ich Heiliges hüte!

Hüte mich,
du heiliger Geist,
dass ich das Heilige
nimmer verliere!

Augustinus


6.   STERBEN / TOD / EWIGKEIT

Wir sind mitten im Leben
zum Sterben bestimmt
was da steht, das wird fallen
der Herr gibt und nimmt.
Wir gehören für immer
dem Herrn, der uns liebt,
was soll uns auch geschehen
er nimmt und er gibt.
Wir sind mitten im Sterben
zum Leben bestimmt
was da fällt, soll erstehen
er gibt, wenn er nimmt.

 

7.   MORGEN / ERÖFFNUNG DES GOTTESDIENSTES

Psalm 57, 8-12

Mein Herz ist bereit, o Gott, mein Herz ist bereit, ich will dir singen und spielen.
9 Wach auf, meine Seele! Wacht auf, Harfe und Saitenspiel! Ich will das Morgenrot wecken.
10 Ich will dich vor den Völkern preisen, Herr, dir vor den Nationen lobsingen.
11 Denn deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, deine Treue, soweit die Wolken ziehn.
12 Erheb dich über die Himmel, o Gott; deine Herrlichkeit erscheine über der ganzen Erde.

 

8.   SENDUNG / SEGEN

Segne Herr, all` Tun und Lassen

Herr, lass uns zum Segen werden
für die Menschen, für die Welt,
dass in Liebe und in Frieden
alle Nacht durch uns erhellt.

Herr, schenk Segen, deine Güte,
dass wir spüren deine Huld,
die Vergebung ist und Gnade,
die verzeiht all` Fehl` und Schuld

Segne Herr, all` Tun und Lassen,
uns`re Wege durch die Zeit,
dass wir in deiner Güt` und Gnade
geh`n mit Mut und Fröhlichkeit

Herr, schenk Segen, deine Gnade,
lass uns deine Boten sein,
in all` Streben, all`Verlangen
lass uns, Herr, niemals allein.

Herr, lass uns zum Segen werden.

für die Menschen, für die Welt,
dass in Liebe und in Frieden
alle Nacht durch uns erhellt.


Hans Dieter Mairinger


9.   LOB / DANK

Psalm 103
(Auswahl)

(Von David.) Lobe den Herrn, meine Seele, und alles in mir seinen heiligen Namen! 
Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: 
der dir all deine Schuld vergibt und all deine Gebrechen heilt, 
der dein Leben vor dem Untergang rettet und dich mit Huld und Erbarmen krönt,  

der dich dein Leben lang mit seinen Gaben sättigt; wie dem Adler wird dir die Jugend erneuert.
Der Herr vollbringt Taten des Heiles, Recht verschafft er allen Bedrängten.
Er hat Mose seine Wege kundgetan, den Kindern Israels seine Werke.
Der Herr ist barmherzig und gnädig, langmütig und reich an Güte.

 

10. FRIEDEN / GERECHTIGKEIT / NÄCHSTENLIEBE

O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens,
dass ich Liebe übe, wo man hasst,
dass ich verzeihe, wo man mich beleidigt,
dass ich verbinde, wo Streit ist,
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält,
dass ich Licht anzünde, wo die Finsternis regiert,
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde,
sondern dass ich tröste,
nicht, dass ich verstanden werde,
sondern dass ich verstehe,
nicht dass ich geliebt werde,
sondern dass ich liebe.

 

11. LOBPREIS / BEWAHRUNG DER SCHÖPFUNG

Die Erde ist des Herrn.
Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben.
Drum sei zum Dienst bereit,
gestundet ist die Zeit, die uns gegeben.

Gebrauche deine Kraft.
Denn wer was Neues schafft, der lässt uns hoffen.
Vertraue auf den Geist,
der in die Zukunft weist. Gott hält sie offen.

Geh auf den andern zu.
Zum Ich gehört ein Du, um Wir zu sagen.
Leg deine Rüstung ab.
Weil Gott uns Frieden gab, kannst du ihn wagen.

Verlier nicht die Geduld.
Inmitten aller Schuld ist Gott am Werke.
Denn der in Jesus Christ
ein Mensch geworden ist, bleibt unsre Stärke.

Jochen Riess 1985
 

12.
MARIA / MAGNIFICAT

Gott ist ganz leise,
willst du ihn hören,
werde ganz still, wie Maria es war.
Vielleicht hörst du dann die Botschaft des Engels:
Du bist voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Gott ist das Licht,
soll es dir leuchten,
schaue in dich, wie Maria es tat.
Vielleicht siehst du dann die Botschaft des Engels:
Du bist voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Gott ist die Liebe,
willst du sie spüren,
öffne dein Herz, wie Maria es tat.
Vielleicht spürst du dann die Botschaft des Engels:
Du bist voll der Gnade, der Herr ist mit dir.

Franz Kett

Tabelle

1.   ADVENT

       3-stimm.   -   Michael Aschauer    

       4-stimm.   -   Alfred Hochedlinger
     
 
 

2.   WEIHNACHTEN

       3-stimm.   -   Rudolf Jungwirth

       4-stimm.   -   Martin Fiala

 

3.   FASTEN- / PASSIONSZEIT

       3-stimm.   -   Ingmar Freudenthaler

       4-stimm.   -   Florian Möseneder

 

4.   OSTERN

       3-stimm.   -   Helmut Schmidinger

       4-stimm.   -   Wolfgang W. Mayer

 

5.   PFINGSTEN / HEILIGER GEIST

       3-stimm.   -   Martin Zeller

       4-stimm.
   -   Erland M. Freudenthaler


6.   STERBEN / TOD / EWIGKEIT

       3-stimm.   -   David  Wagner

       4-stimm.   -   Matthias Schinagl

 

7.   MORGEN / ERÖFFNUNG DES GOTTESDIENSTES

       3-stimm.   -   Andreas Neubauer    


       4-stimm.
   -   Anton Reinthaler


8.   SENDUNG / SEGEN

       3-stimm.   -   Iris Vonolfen

       4-stimm.  -   Wolfgang Weissengruber


9.   LOB / DANK

       3-stimm.   -   Rupert Schedlberger

       4-stimm.   -   Marco Lemke

  

10. FRIEDEN / GERECHTIGKEIT / NÄCHSTENLIEBE

       3-stimm.   -   Walter Kienesberger

       4-stimm.   -   Alois Wimmer

 

11. BEWAHRUNG DER SCHÖPFUNG

       3-stimm.   -   Gerald Resch

       4-stimm.   -   Charly Schmid


12.
MARIA / MAGNIFICAT 

       3-stimm.   -   Fridolin Dallinger   

       4-stimm.   -   Michael Wahlmüller


 

Beispielsweisen 3

1 Althoff, Christoph: Wie ein Fliegen im Wind (Schulchor NMS Steyr, Promenade)

2 Aschauer, Michael: Liebe/Love (Chor Gymnasium Dachsberg)

3 Dallinger, Fridolin: UHU-Leben (Kinderchor SIMIKI)

4 Federspieler, Claudia: Maiensehnen (Kinder- und Jugendchor Landestheater Linz)

5 Fleischanderl, Thomas: Der Klimperkasten (Braunauer Stadtspatzen)

6 Freudenthaler, Ingmar: Ein Jahreszeitenspaziergang (Chor PVS Diözese Linz) 

7 Gratzer, Elisabeth: Sing It Out (HeartCore)

8 Gray, Samuel: Aequinox

9 Hinterdorfer, Rudolf: Drei Lieder für Mädchenchor (Ensemble der Oö. Vokalakademie)

10 Hochedlinger, Alfred: Singen ist cool (Resthof KIDS)

11 Hochedlinger, Alfred: Wir sehnen uns nach Frieden (2A MMS Lambach)

12 Kienesberger, Walter: I Kuckuck A (Kinderchor MVS Gschwandt)

13 Kitzmüller, Bernadette: Rejoice, because the Lord is good (GOSPEL PUR VS1 Gallneukirchen)

14 Schmid, Charly: 1,2,3,4,5,6,17 Lied mit i-e (mister Mag)

15 Schmidinger, Helmut: ... so werden wir sein wie die Träumenden, Psalm 126 (VE Don Bosco Schule, Vöcklabruck)

16 Schörkl, Werner Franz: Was es ist 

17 Waldek, Gunter: Die gemütlichen Österreicher (Chor musBORG Honauerstraße, Linz)

18 Weissengruber, Wolfgang: Wochenplan (Chor NMS Waldhausen im Strudengau)

19 Zeller, Martin: Die polyglotte Katze (Kinder- und Jugendchor Landestheater Linz)

 

Partiturenbuch Beispielsweisen 3 + CD = € 14,30 (zzgl. Versand)

Bestellung bei:

Studio Weinberg
Weinberg1, 4292 Kefermarkt
Tel.: +43 (0)7947/6686-0
E-Mail: studio.lmsw.post@ooe.gv.at

Beispielsweisen 2

1 Althoff, Christoph: Kyrie eleison (Vokalensemble Voices)

2 Aschauer, Michael: Sleep, little Baby (Vokalensemble Voices)

3 Dallinger, Fridolin: Liebe ist der Inbegriff (Chorensemble Klangviertel)

4 Faderl, Siegfried: Sing dich frei (Die Chorreichen 17)

5 Federspieler, Claudia: Liebt! (Collegium Vocale Linz)

6 Fiala, Martin L.: „Es hat Tränen geregnet ...” (C(h)orde Vocale)

7 Freudenthaler, Erland M.: Song for a Tree (Canta Lentia)

8 Freudenthaler, Ingmar: Mensch, wach auf! (Kirchenchor JULEI)

9 Gegenhuber, Mirjam: Bleibe bei uns, Herr (Kirchenchor St. Peter/Wimberg)

10 Hanghofer, Hubert: Ballade vom lieben Augustin (Chor Chemiepark Linz)

11 Hochedlinger, Alfred: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind (Union-Chor Lambach)

12 Höchtel, Bernhard: Am See (Chorgemeinschaft Gallneukirchen)

13 Kienesberger, Walter: Hast du gheart? (Salis Vocalis)

14 Longa, David: Musica Triste (Coro Carissimi)

15 Mandel, Thomas: Genießen (C(h)orde Vocale)

16 Mayr, Erich: Africa (Wartberger Chor „pro musica”)

17 Pühringer, Magdalena: Mein Herz ist bereit (Laxabo Rete)

18 Pühringer, Magdalena: Lass die Gaben Zeichen sein (Laxabo Rete)

19 Reinthaler, Anton: Bless the Lord (Collegium Vocale Linz)

20 Schedlberger, Rupert: Stille (Canta Lentia)

21 Schmid, Karlheinz: Auf da Alm (Coro Carissimi)

22 Tomusch, Frithjof: Lobe den Herrn (Salis Vocalis)

23 Wagner, David: Ein kleines Lied (Brucknerchor Linz)

24 Wahlmüller, Michael: Tauch ån (Davidchor Eferding)

25 Weissengruber, Wolfgang: Musik ist unser Hit (Wartberger Chor „pro musica”) 

26 Wimmer, Alois: Die Raupe (Vokal- und Instrumentalensemble MIRA)

27 Zaininger, Albin: Sitzt ois? (Singgemeinschaft Buchkirchen)

 

Partiturenbuch Beispielsweisen 2 + CD = € 14,30 (zzgl. Versand)

Bestellung bei:

Studio Weinberg
Weinberg1, 4292 Kefermarkt
Tel.: +43 (0)7947/6686-0
E-Mail: studio.lmsw.post@ooe.gv.at

Beispielsweisen 1

1 Dallinger, Fridolin: Herbsttag (Union-Chor Lambach)

2 Dallinger, Fridolin: Motett (Contrapunctus floridus Eferding)

3 Freudenthaler, Erland M.: The moon is hiding in her hair,  Poem No. 18 (Linzer Jeunesse Chor)

4 Hazod, Michael: waunsd (die lautmaler/kammerchor perg)

5 Hinterdorfer, Rudolf: Drei Chorlieder nach Texten von H.C. Artmann, 2010 (BORG-Chor Ried)

6 Jungwirth, Rudolf: Der Schaukelstuhl auf der verlassenen Terrasse (St. Florianer Sängerknaben)

7 Krebs, Johann: Träumerei (Coro Carissimi)

8 Mandel, Thomas: und du sagst (Gymnasian Harmonists)

9 Pichler, Michael: Sonette 128 (Gesangverein Wartberg)

10 Schmidinger, Helmut: Gefülltes Gansl (Hard Chor)

11 Wagner, David: Im Nebel (Ischler Kammerchor)

12 Wahlmüller, Michael: Ave Maria (Ars Sonandi)

13 Waldek, Gunter: Schweigen (Chor Chemiepark Linz)

14 Wimmer, Alois: Warum lassen wir zu (Kirchenchor Esternberg)

 

Partiturenbuch Beispielsweisen 1 + CD = € 7,70 (zzgl. Versand)

Bestellung bei:

Studio Weinberg
Weinberg1, 4292 Kefermarkt
Tel.: +43 (0)7947/6686-0
E-Mail: studio.lmsw.post@ooe.gv.at

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies findest du unter Datenschutz.